Die Staatspleite Griechenlands – Europa und sein Euro in der Krise

Referat und Diskussion am Mittwoch, 12. Mai 2010, 20 Uhr, Jugendzentrum Dorfen

“Über seine Verhältnisse gelebt” hat das Land, der Staat und all seine Bevölkerung: Korruption, keine Steuermoral, überbezahlte überflüssige Staatsbedienstete, und den europäischen Aufsehern seine wahren Bilanzen verheimlicht! Mitten in Europa gegen alle guten Sitten der europäischen Wirtschafts- und Währungsunion verstoßen! Klar, dass das nicht gutgehen konnte – und jetzt die soliden europäischen Nationen, ‚uns’ und ‚unseren Euro bedroht!’ So ungefähr soll man sich das vorstellen.
Als Mitglied der europäischen Währungsunion hatte sich Griechenland konkurrenzfähig zu machen. Für die “Modernisierung” Griechenlands flossen regelmäßig Gelder der EU, auch griechische Staatsschulden gelangten in den Genuss von Kredit, den der gesamteuropäische Wirtschaftsraum verbürgte. Dem Land ist nur – was seine nationale Bilanz angeht – seine Mitgliedschaft nicht zum Guten geraten.

Im Weiteren aber deckt Griechenlands ökonomische Notlage die Krisenlage der gesamten Euro-Zone auf; und damit auch den Widerspruch des Euro: Da wirtschaften konkurrierende Staaten auf nationale Rechnung in einem gemeinsamen Geld. Insofern ist Griechenlands aktuelle Pleite auch ein Offenbarungseid in Sachen Fortschritt Europas.

Deswegen haben dessen Hauptakteure auch alle Hände voll zu tun, den drohenden Bankrott als Sonderfall Griechenland zu behandeln, durch ein europäisch verordnetes Haushaltsregime einzudämmen – um finanzkapitalistisches Vertrauen in den Euro insgesamt zu stiften. Der griechische Staat soll durch Verelendung seiner Untertanen wieder kreditwürdig machen. Ein schöner Auftrag!

Bei der Veranstaltung werden die der aktuellen Krise zugrunde liegenden Widersprüche ebenso besprochen wie die gängigen nationalistischen und rassistischen Ideologien, die dazu im Umlauf sind.


2 Antworten auf “Die Staatspleite Griechenlands – Europa und sein Euro in der Krise”


  1. 1 bandler 04. September 2010 um 17:08 Uhr

    tja man hört nichts mehr griechenland. ich frage mich wie es den armen menschen dort geht. die debatte mit sarrazin überlagert alles.

  1. 1 contradictio.de » Veranstaltungen » 12.05.10 | Dorfen | Die Staatspleite Griechenlands – Europa und sein Euro in der Krise Pingback am 09. Mai 2010 um 11:25 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.